FAQs

Mein Partner möchte nicht zur Paartherapie. Er meint wir schaffen das auch alleine. Kann ich auch ohne ihn kommen?


Ja können Sie. Sobald eine Person in der Beziehung sich verändert, verändert sich häufig das gesamte Beziehungsgefüge und es kommen Dinge in Gang, die vorher nicht denkbar waren.




Ist es auch möglich zwischen den Paarsitzungen ein paar Einzeltermine zu verabreden?


Grundsätzlich ist es denkbar auch in den Paarprozess Einzelgespräche einzubauen. Das kann manchmal hilfreich sein, wenn es Themen gibt, die weniger in der Paardynamik begründet liegen, sondern mehr in der Geschichte jedes Einzelnen. In diesen Einzelsitzungen können wir dann intensiver an den persönlichen Themen arbeiten, als es die Paarsitzung erlaubt. Voraussetzung für mich wäre hier, dass alles, was wir in den Einzelsitzungen besprechen, von mir in die Paarsitzung eingebracht werden darf, wenn ich es für hilfreich halte. Das heißt, ich kann nur dann mit Ihnen beiden weiter arbeiten, wenn ich nicht „Trägerin von Geheimnissen“ werde.




Ich bin ich mittlerweile stark verunsichert was Partnerschaften angeht. Können wir auch über ganz banale Beziehungs-Basics reden?


Worüber wir reden bestimmen Sie. Es gibt keine „Hürde“ an „Problemschwere“, die Sie nehmen müssen, um in die Beratung zu kommen.




- Ich denke oft über Trennung nach. Ist es dann schon zu spät für Paartherapie?


Nein. Oft ist die Trennung im Kopf schon vollzogen, aber es fehlt der Mut, sie wirklich umzusetzen und auszusprechen. Hier kann Therapie hilfreiche Anstöße geben. Es ist aber auch denkbar, dass Sie bisher zur sehr auf Trennung fokussiert waren und in der Therapie noch mal die Chance haben zu merken, dass es auch ganz vieles gibt, was Sie schätzen und behalten möchten. In dieser Situation kann Therapie hilfreich sein, um noch mal alles in den Blick zu nehmen und keine voreilige einseitige Entscheidung zu treffen.




Über bestimmte Dinge möchte ich mit Außenstehenden gar nicht reden. Macht Paartherapie dann überhaupt Sinn?


Sie entscheiden zu jedem Zeitpunkt was und wieviel Sie erzählen möchten. Es gibt kein Muss. Ich bitte ich Sie sogar explizit zu prüfen, ob wir „zusammen passen“ und einen gemeinsamen Stil finden können, in dem wir miteinander reden können.




Bezahlt meine Krankenkasse die Kosten für die Paartherapie?


Paartherapie wird in Deutschland grundsätzlich nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Kosten sind von Ihnen selbst zu tragen. Sie können sie allerdings steuerlich geltend machen.




Wie lange dauert eine Paartherapie? Und in welchem Abstand finden die Termine statt?


Das ist ganz unterschiedlich. Es gibt Themen, da reicht ein kurzer Anstoß und das Paar kommt alleine gut zurecht. Die Dauer der Therapie hängt auch davon ab, wie chronisch das Thema ist. Wenn eine Beziehung schon recht lange an einem Thema „hängt“, kann es ein bisschen Zeit brauchen, bis alte Muster verstanden sind und neue Wege etabliert werden können. Allgemein ist mein Grundsatz eher minimalistisch: „So wenig Therapie wie möglich, so viel wie nötig.“ In der Regel finden die Termine im Abstand von 4 Wochen statt. In akuten Krisen wie z.B. der Bewältigung einer Affäre kann es hilfreich sein, sich in 14 tägigem Abstand zu sehen.




Was mache ich, wenn ich einen Termin nicht wahrnehmen kann?


Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie den Termin, sobald Sie wissen, dass Sie ihn nicht wahrnehmen können, per Mail oder telefonisch absagen könnten. Ich stelle Ihnen keine Ausfallgebühr in Rechnung. Auch die Termine einer verabredeten Serie sind jederzeit von Ihnen kostenfrei stornierbar.




Wie läuft das jetzt genau ab, wenn ich eine Therapie beginnen möchte?


Am liebsten ist mir, wenn Sie mich per Mail oder über meine Website kontaktieren. Ich bemühe mich, Ihre Anfrage binnen 24h zu beantworten und mache Ihnen dann Terminvorschläge für ein Erstgespräch. In diesem Gespräch können Sie schauen, ob Sie sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen können. Mir ist wichtig, dass Sie prüfen, ob für Sie die Chemie zwischen uns stimmt und Sie sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit vorstellen können. Das Erstgespräch ist ein „normales“ kostenpflichtiges Gespräch und dauert je nach Setting 50 oder 90 Minuten. Sollten Sie nach diesem ersten Termin gerne weiter machen möchten, biete ich Ihnen eine kleine Serie von 5-6 Terminen an. Diese Termine können von Ihnen jederzeit wieder kostenfrei storniert werden. Sie haben vor allen Dingen für Sie den Vorteil, dass ich Ihnen freie Termine im Abstand von 4 Wochen garantieren kann. Und erhöhen natürlich auch für Sie und mich die Verbindlichkeit für den Prozess. Wir begeben uns sozusagen gemeinsam auf die Reise.





Kontakt

Wir können gerne einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren. In diesem ersten Kontakt haben Sie die Möglichkeit mich und meine Arbeitsweise kennenzulernen und mir dient das Gespräch dazu, mir ein konkreteres Bild von Ihrem Anliegen zu machen. Im Anschluss an dieses Gespräch können wir entscheiden, ob und wie ich hilfreich für Sie sein könnte.

 

Für eine Terminvereinbarung schreiben Sie mir einfach eine Mail an 

kontakt@paartherapie-badnauheim.de, nutzen das Kontaktformular oder rufen mich unter 06032 - 92 55 67 an. Terminabsprachen treffe ich am liebsten per Mail. Sollten Sie mich anrufen, sprechen Sie mir bitte Ihren Namen und auch Ihre e-mail Adresse auf die Mailbox. Ich kontaktiere Sie dann schnellstmöglich per Mail.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Meine Arbeit als Psychologin unterliegt der Schweigepflicht. Alles, was Sie mir erzählen, bleibt da, wo es hingehört – zwischen Ihnen und mir.

Birgit Rolf — Praxis für Sexual- und Paartherapie

Parkstrasse 32, 61231 Bad Nauheim

Parkplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe entlang der Parkstrasse.

Die Praxis befindet sich im 1. OG.